Magnified Healing®

Diese Heilkunst wurde lange Zeit nur von den aufgestiegenen Meistern der höheren Dimensionen angewandt und erst 1992 als Magnified Healing® von der höchsten Quelle durch Vermittlung von Kwan Yin an Rev. Kathrin Anderson und Rev. Gisèle King weitergegeben. Inkarnierte Meister und die gesamte Menschheit sollen so in ihrer spirituellen Entwicklung unterstützt werden.

Für Lichtarbeiter ist diese Heilmethode ein großes Geschenk, das sich durch Liebe, Weisheit und Kraft aus höchster Quelle manifestiert, aber auch ein gewisses Verständnis von Chakren, Karma, kosmischer Hierarchie und Lichtkörperprozessen voraussetzt.
Die Heilung betrifft nicht nur Mensch und Tier sondern erstreckt sich, je nach persönlichem Entwicklungsstand, auf das gesamte Pflanzen- und Mineralreich, die Elemente, unseren Planeten und das Universum.

Lichttherapie

Die Lichttherapie nutzt die farbspektrale Aufschlüsselung der Energie zur gezielten Unterstützung von Heilungsprozessen und körperlicher Stabilisierung.
Die Qualität der angewandten Energie kann Meridian- bzw. Funktionskreis-bezogen ausgewählt und eingesetzt werden. Dies hat eine ausgleichende Wirkung auf die Chakren und die Energiekanäle, die dadurch wieder frei zur Verfügung stehen.

Magnified Healing® als Ergänzung zu Akupunktur und Osteopathie

Die verschiedenen energetischen Heilverfahren und damit auch Magnified Healing ® sind ursprünglich dazu gedacht, einzeln in einer Art Sitzung am Patienten angewandt zu werden. Ihre Energie kann aber genau so gut die Arbeit des Akupunkteurs und auch des Osteopathen enorm unterstützen und optimieren.
Zum Einen bringt der Anwender sich selbst und seinen Körper und Geist dadurch immer wieder ins Gleichgewicht (ein Zustand, der unabdingbare Voraussetzung für einen guten Therapeuten ist ). Zum Anderen schafft seine Zentrierung und die gezielte Zuwendung kosmischer Energie zum Patienten eine Optimierung der Therapie. Die Verstärkung der Heilkraft der Hände, wie Magnified Healing ® sie bewirkt ist dabei von besonderem Wert für Menschen, die mit manuellen Techniken, wie beispielsweise Akupunktur und Osteopathie heilen.

Wer täglich mit den Händen heilt, weiß, wie unvergleichlich anstrengend die Behandlung eines einzelnen Patienten sein kann. Wer von Haus aus eine gewisse Empathie mitbringt, ist Kraft zehrenden Einflüssen der behandelten Ungleichgewichte der Patienten oft schutzlos ausgeliefert. Die Akupunktur bildet da keine Ausnahme. Alle hochwissenschaftliche Ausbildung und langjähriges Studium der chinesischen Medizin ändern nichts an der Tatsache, dass wir unsere eigenen Energien mit ins Spiel bringen, wenn wir nadeln.

In der Literatur zur chinesischen Medizin gibt es unzählige Hinweise auf diesen Umstand: Nadeltechniken erklären, wie man durch Drehrichtung der Nadel und Geschwindigkeit beim Einstich mehr oder weniger Qi in den Organismus bringt oder eben herauszieht. Spezielle Handhaltung beim Nadeln soll das eigene Qi schützen u.s.w..

Spätestens nach jahrelanger Praxis muss sich auch der westliche Akupunkteur eingestehen, dass bei der Behandlung mehr passiert, als dass er das Qi des Patienten neu ausrichtet und in gesunde Bahnen lenkt. Energien von Patient und Therapeut kommen in Kontakt und tauschen sich aus, sobald von beiden Seiten die Bereitschaft dazu besteht. Voraussetzung dazu sind beiderseitiges Vertrauen, Offenheit und die Bereitschaft zu helfen bzw. sich helfen zu lassen. Besonders bedeutungsvoll ist hierbei, die Eigenverantwortlichkeit des Patienten nie aus den Augen zu verlieren.

Vor allem in der Tiermedizin sei daran zu denken, dass der Patient nicht aus eigenem Antrieb zu uns kommt, sondern von seinen menschlichen Haltern zu uns gebracht wird.
Optimale Behandlungserfolge erhalten wir nur unter Einbeziehung seiner Persönlichkeit. Behandeln Sie nie über den Patienten hinweg ohne ihn einzubeziehen. Tiere reagieren sehr sensibel und zielstrebig auf energetische Heilverfahren ( wie auch die Akupunktur eines ist ) und wehren diese genau so entschieden ab, wenn derjenige, der ihnen damit nahe kommen will, ihre Individualität ignoriert.


Bürozeiten zur Terminabsprache:
Mo bis Fr 9 - 14 Uhr

Telefon
06082 - 92 96 10


E-Mail

E-Mail
praxis.eul-matern@t-online.de